Augsburger Eislauf Verein

sanita aev 1Die Firma Sanita, Kooperationspartner der Augsburger Panther, erhielt den Auftrag, für Thomas Holzmann einen Spezialhelm anzufertigen. Geschäftsführer Christian Roncador nahm sich dieser Herausforderung persönlich an. Als Orthopädietechnikermeister leitete er bereits verschiedene Institute mit unterschiedlichen Aufgabenbereichen.

Dabei hat Roncador mit den verschiedensten Materialien gearbeitet, aber einen Eishockeyhelm umbauen, war auch für ihn Neuland. Dennoch war es ihm ein persönliches Anliegen, für Thomas Holzmann eine perfekte Lösung anzubieten, um diesem nach seinem Schädelbruch einen ausreichenden Schutz bieten zu können. Die entscheidende Eingebung kam dem erfahrenen Orthopädietechniker, als er von einem Freund, seines Zeichens Stabsoffizier der Bundeswehr im Auslandseinsatz, ein Bild in voller Kampfausrüstung geschickt bekam. Der Helm des Soldaten hat als Dämpfungselemente sechs Sandsäckchen, die im Umfang verankert sind. Da der Eishockeyhelm für Sandsäcke zu klein ist, wich Christian Roncador auf mit Luft gepolsterte Orthesenpolster aus. Das Dämpfungsergebnis ist vergleichbar.

sanita aev 2Thomas Holzmann testete seinen neuen Helm bereits im Sommer. Sämtlichen Belastungen im Trainings- und Spielbetrieb hielt er ohne Einschränkungen problemlos stand. Christian Roncador und Sanita leisteten ganze Arbeit.

Quelle: 1878 Panther Magazin Inside Ausgabe 01/16